fbpx

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

1. Geltungsbereich
2. Angebote und Leistungsbeschreibungen
3. Bestellvorgang und Vertragsabschluss
4. Preise und Versandkosten bei physischen Produkten
5. Lieferung, Warenverfügbarkeit bei physischen Produkten
6. Lieferung und Zugang zu digitalen Produkten
7. Zahlungsmodalitäten bei physischen Produkten
8. Zahlungsmodalitäten bei digitalen Produkten
9. Eigentumsvorbehalt bei physischen Produkten
10. Widerrufsrecht für Verbraucher bei digitalen Produkten
11. Sachmängelgewährleistung und Garantie
12. Urheberrecht an den Unterlagen, Dokumenten und Onlinekursen des Verkäufers
13. Haftung
14. Speicherung des Vertragstextes
15. Schlussbestimmungen

1. Geltungsbereich
1.1. Für die Geschäftsbeziehung zwischen

Stefanie Salge
Brunngasse 3
2441 Moosbrunn
Österreich

(nachfolgend „Verkäufer“) und dem Kunden (nachfolgend „Kunde“) gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

1.2. Sie erreichen unseren Kundendienst für Fragen, Reklamationen und Beanstandungen werktags von 10:00 UHR bis 18:00 UHR unter der Telefonnummer 0043-660-3010011 sowie per E-Mail unter support@detailors.at.

1.3 Die Verkaufsabwicklung der digitalen Produkte (insbesondere: Online Aquarell Workshop) wird über elopage, einem Shopanbieter abgewickelt. Verkäufer ist namotto.lab / Tolga Oenal (Einzelunternehmen) Uhlandstrasse 154, 10719 Berlin. Da der Kunde über diese Plattform sein Produkt kauft und es auch darüber zur Verfügung gestellt wird, gelten auch die AGB von namotto bzw. elopage. Diese AGB gehen aber allen Regelungen in den AGB von namotto bzw. elopage vor.

1.4. Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

1.5. Abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, der Verkäufer stimmt ihrer Geltung ausdrücklich zu.

2. Angebote und Leistungsbeschreibungen
2.1 Die Darstellung der Produkte im Detailors Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Abgabe einer Bestellung dar. Leistungsbeschreibungen in Katalogen sowie auf den Websites des Verkäufers haben nicht den Charakter einer Zusicherung oder Garantie.

2.2 Alle Angebote gelten „solange der Vorrat reicht“, wenn nicht bei den Produkten etwas anderes vermerkt ist. Im Übrigen bleiben Irrtümer vorbehalten.

3. Bestellvorgang und Vertragsabschluss
3.1. Der Kunde kann aus dem Sortiment des Verkäufers Produkte unverbindlich auswählen und diese über die Schaltfläche „in den Warenkorb“ in einem so genannten Warenkorb sammeln. Innerhalb des Warenkorbes kann die Produktauswahl verändert, z.B. gelöscht werden. Anschließend kann der Kunde innerhalb des Warenkorbs über die Schaltfläche „Weiter zur Kasse“ oder „Kasse“ zum Abschluss des Bestellvorgangs schreiten.

3.2. Über die Schaltfläche „zahlungspflichtig bestellen“ gibt der Kunde einen verbindlichen Antrag zum Kauf der im Warenkorb befindlichen Waren ab. Vor Abschicken der Bestellung kann der Kunde die Daten jederzeit ändern und einsehen sowie mithilfe der Browserfunktion „zurück“ zum Warenkorb zurückgehen oder den Bestellvorgang insgesamt abbrechen. Notwendige Angaben sind mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet.

3.3. Der Verkäufer schickt daraufhin dem Kunden eine automatische Empfangsbestätigung per E-Mail zu, in welcher die Bestellung des Kunden nochmals aufgeführt wird und die der Kunde über die Funktion „Drucken“ ausdrucken kann (Bestellbestätigung). Die automatische Empfangsbestätigung dokumentiert lediglich, dass die Bestellung des Kunden beim Verkäufer eingegangen ist und stellt keine Annahme des Antrags dar. Der Kaufvertrag kommt erst dann zustande, wenn der Verkäufer das bestellte Produkt mit einer zweiten E-Mail, ausdrücklicher Auftragsbestätigung oder Zusendung der Rechnung bestätigt hat.

3.4. Sollte der Verkäufer eine Vorkassezahlung ermöglichen, kommt der Vertrag mit der Bereitstellung der Bankdaten und Zahlungsaufforderung zustande. Wenn die Zahlung trotz Fälligkeit auch nach erneuter Aufforderung nicht bis zu einem Zeitpunkt von 7 Kalendertagen nach Absendung der Bestellbestätigung beim Verkäufer eingegangen ist, tritt der Verkäufer vom Vertrag zurück mit der Folge, dass die Bestellung hinfällig ist und den Verkäufer keine Lieferpflicht trifft. Die Bestellung ist dann für den Käufer und Verkäufer ohne weitere Folgen erledigt. Eine Reservierung des Artikels bei Vorkassezahlungen erfolgt daher längstens für 7 Kalendertage.

3.5. Die Bestellung des Online Aquarell Workshops wird über den Reseller Elopage/namotoolab abgewickelt. Wenn der Kunde sich im Online-Shop des
Verkäufers dazu entschließt einen digitalen Kurs zu buchen, wird der Kunde auf eine Seite von Elopage/namottolab weitergeleitet. Dort gibt der Kunde die für den die
Verkaufsabwicklung notwendigen Daten ein und wählt eine Zahlungsmethode.

3.6. Vor Abschluss der Bestellung gibt der Kunde mit dem Klick in die jeweiligen Kästchen deine Einwilligung zur Speicherung und Verarbeitung der Daten des Kunden und sein Einverständnis zu den AGB von elopage, diesen AGB und dem Widerrufsrecht. Sämtliche Texte sind auf den genannten Seiten zu finden. Außerdem muss der Kunde sich damit einverstanden erklären, dass bereits vor Ablauf der Widerrufsfrist die Ausführung der beauftragten Dienstleistung beginnen soll. Weitere Informationen zum Widerrufsrecht sind unter Punkt 10 „Widerrufsrecht“ in den hiesigen AGB zu finden.

3.7. Abschließend klickt der Kunde auf den Button „Jetzt Kaufen“ und gibt damit ein
verbindliches Angebot ab. Damit bietet der Kunde elopage den Abschluss eines Kaufvertrags über die Online Kurs Buchung ab.

3.8. Unmittelbar nach Absenden erhält der Kunde eine Bestätigungsmail von elopage mit den Zugangsdaten für den Online Aquarell Workshop. In diesem Moment ist der Vertrag zustande gekommen. Falls der Kunde bereits ein elopage Kundenkonto hat, kann er sich mit seinen Daten einloggen. Der Kurs wird dann im Account des Kunden angezeigt.

4. Preise und Versandkosten bei physischen Produkten
4.1. Alle Preise, die auf der Website des Verkäufers – im Detailors Shop – angegeben sind, verstehen sich einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer.

4.2. Zusätzlich zu den angegebenen Preisen berechnet der Verkäufer für die Lieferung Versandkosten. Die Versandkosten werden dem Käufer auf einer gesonderten Informationsseite und im Rahmen des Bestellvorgangs deutlich mitgeteilt.

5. Lieferung, Warenverfügbarkeit bei physischen Produkten
5.1. Soweit Vorkasse vereinbart ist, erfolgt die Lieferung nach Eingang des Rechnungsbetrages.

5.2. Sollte die Zustellung der Ware durch Verschulden des Käufers trotz dreimaligem Auslieferversuchs scheitern, kann der Verkäufer vom Vertrag zurücktreten. Ggf. geleistete Zahlungen werden dem Kunden unverzüglich erstattet.

5.3. Wenn das bestellte Produkt nicht verfügbar ist, weil der Verkäufer mit diesem Produkt von seinem Lieferanten ohne eigenes Verschulden nicht beliefert wird, kann der Verkäufer vom Vertrag zurücktreten. In diesem Fall wird der Verkäufer den Kunden unverzüglich informieren und ihm ggf. die Lieferung eines vergleichbaren Produktes vorschlagen. Wenn kein vergleichbares Produkt verfügbar ist oder der Kunde keine Lieferung eines vergleichbaren Produktes wünscht, wird der Verkäufer dem Kunden ggf. bereits erbrachte Gegenleistungen unverzüglich erstatten.

5.4. Kunden werden über Lieferzeiten und Lieferbeschränkungen (z.B. Beschränkung der Lieferungen auf bestimmten Länder) auf einer gesonderten Informationsseite oder innerhalb der jeweiligen Produktbeschreibung unterrichtet.

6. Lieferung und Zugang zu digitalen Produkten
Es handelt sich um den Zugang zu digitalen Produkten.

6.1. Der Kunde erhält die Zugangsdaten zu seinem digitalen Produkt per E-Mail oder über seinen elopage Account Bereich nach erfolgter Registrierung. Über diesen Link kannt der Kunde sich das Produkt herunterladen.

6.2. Die im Zuge der Registrierung von angegebenen Anmelde-Daten des Kunden (Benutzername, Passwort etc.) sind vom Kunden geheim zu halten und unbefugten Dritten nicht zugänglich zu machen. Der Kunde soll darauf achten, dass er auch ein sicheres Passwort wählt.

7. Zahlungsmodalitäten bei physischen Produkten
7.1. Der Kunde kann im Rahmen und vor Abschluss des Bestellvorgangs aus den zur Verfügung stehenden Zahlungsarten wählen. Kunden werden über die zur Verfügung stehenden Zahlungsmittel auf einer gesonderten Informationsseite unterrichtet.

7.2. Ist die Bezahlung per Rechnung möglich, hat die Zahlung innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Ware und der Rechnung zu erfolgen. Bei allen anderen Zahlweisen hat die Zahlung im Voraus ohne Abzug zu erfolgen.

7.3. Werden Drittanbieter mit der Zahlungsabwicklung beauftragt, z.B. Paypal. gelten deren Allgemeine Geschäftsbedingungen.

7.4. Ist die Fälligkeit der Zahlung nach dem Kalender bestimmt, so kommt der Kunde bereits durch Versäumung des Termins in Verzug. In diesem Fall hat der Kunde die gesetzlichen Verzugszinsen zu zahlen.

7.5. Die Verpflichtung des Kunden zur Zahlung von Verzugszinsen schließt die Geltendmachung weiterer Verzugsschäden durch den Verkäufer nicht aus.

8. Zahlungsmodalitäten bei digitalen Produkten
Gegenstand ist der Online Aquarell Workshops

8.1. Alle Preise im Bezug auf den Online Aquarell Workshop verstehen sich als netto Preise.

8.2. Eine Rechnung wird per E-Mail in Form eines PDF-Dokuments an den Kunden versandt. Der Rechnungsbetrag ist mit Zugang der Rechnung sofort fällig und binnen 7 Tagen zu begleichen.

8.3. Gerät der Kunde in Zahlungsverzug, ist der Verkäufer berechtigt, die Leistung bzw.
Lieferung zu verweigern, bis alle fälligen Zahlungen geleistet sind. Neben Verzugszinsen in gesetzlich bestimmter Höhe hat der Kunde je Mahnung durch den Verkäufer 10,00 EUR Pauschale Mahngebühr) zu zahlen. Der Verkäufer ist weiterhin berechtigt, Leistungen zurückzuhalten, zu unterbrechen, zu verzögern oder vollständig einzustellen, ohne zum Ersatz eines etwa entstehenden Schadens verpflichtet zu sein.

8.4. Im Falle des Online Aquarell Workshops bietet der Verkäufer auch Ratenzahlung an. Der Gesamtbetrag ist dabei im Vergleich zu einer Einmalzahlung erhöht.

8.5. Es fallen für verspätete Zahlungen bei der Bezahlung mittels SEPA-Basis-Lastschrift Verzugszinsen in vereinbarter Höhe sowie Kosten für eventuelle Mahnungen an. Bei nicht erfolgreichem internen Mahnwesen kann der Vekäufer die offene Forderung zur Eintreibung an einen Rechtsanwalt übergeben. In diesem Fall können dem Kunden Kosten für eine anwaltliche Vertretung entstehen.

8.6. Wird ein vom Kunden erteiltes SEPA-Lastschriftmandat ohne rechtlichen Grund gekündigt, musst der Kunde neben den Bankgebühren für Rücklastschriften, auch eventuelle anwaltliche Beratungen bezahlen. Zudem kann ein solches Vorgehen auch strafrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen.

8.7. Hat der Kunde mit dem Verkäufer eine Ratenzahlung vereinbart und hält sich nach einer Mahnung in Textform und Nachfristsetzung nicht an das angegebene Zahlungsziel, ist der Verkäufer dazu berechtigt die Ratenzahlung vorzeitig zu beenden und den gesamten noch offenen Rechnungsbetrag fällig zu stellen.

8.8. Als Zahlungsmethoden stehen dem Kunden zur Verfügung:
Paypal, Kreditkarte, Sofortüberweisung, SEPA-Lastschrift

a) a) PayPal: Durch Auswählen der Zahlungsart „PayPal“ und der Bestätigung „Jetzt Kaufen“ wird der Kunde auf die Seite von PayPal weitergeleitet. Nach der Anmeldung des Kunden werden seine bei PayPal hinterlegten Adress- und Kontodaten angezeigt. Die Zahlungsabwicklung erfolgt über PayPal zu deren Bedingungen. Anbieter des Dienstes ist PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg (im Folgenden: „PayPal“), unter Geltung der PayPal-Nutzungsbedingungen, einsehbar unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/useragreement-full.

b) Visa MasterCard: Der Kunde kann durch Anklicken auf „Weiter mit Kreditkarte“ seine Daten hinterlegen und mit dem Button „Jetzt kaufen“ die Bestellung abschließen, wodurch eine Verbindung mit dem Kreditkarteninstitut hergestellt wird.

8.9. Vor Bestellabschluss gibt der Kunde mit dem Anklicken der jeweiligen Kästchen die
Einwilligung zur Speicherung und Verarbeitung der Daten und sein Einverständnis zu den AGB von elopage, den hier vorliegenden AGB und dem Widerrufsrecht.

9. Eigentumsvorbehalt bei physischen Produkten
Bis zur vollständigen Bezahlung verbleiben die gelieferten Waren im Eigentum des Verkäufers.

10. Widerrufsrecht für Verbraucher bei digitalen Produkten
10.1. Als Verbraucher steht dem Kunden nach Maßgabe der im Anhang aufgeführten
Belehrung ein Widerrufsrecht zu. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein
Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch
ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

10.2. Die Widerrufsfrist beginnt mit dem Vertragsabschluss. Der Vertrag ist in dem
Moment abgeschlossen, indem der Kunde die Bestätigung der Buchung des Online Kurses durch den Verkäufer erhält.

10.3. Bei digitalen Produkten, wie dem Online Aquarell Workshop, gibt es hinsichtlich des Widerrufsrechts folgende Besonderheiten:

a) Wenn ein digitales Produkt (z.B. ein Online Kurs, ein E-Book, eine Audiodatei etc.) gekauft wird und der Kunde direkt den gesamten Inhalt zur Verfügung gestellt bekommt, verzichtet der Kunde auf das ihm zustehende Widerspruchsrecht.

b) Darauf verweist der Verkäufer direkt vor Abschluss der Bestellung, mit der folgenden Formulierung: „Der Verkäufer weist den Kunden darauf hin, dass der Kunde auf sein zustehendes 14 tägiges Widerrufsrecht verzichtet- da er direkt Zugriff auf sämtliche Kursinhalte erhält.“

Das kann in der Angebots E-Mail oder direkt beim Kauf des Produktes erfolgen.

11. Sachmängelgewährleistung und Garantie
11.1. Die Gewährleistung bestimmt sich nach gesetzlichen Vorschriften.

11.2. Eine Garantie besteht bei den vom Verkäufer gelieferten Waren nur, wenn diese ausdrücklich abgegeben wurde. Kunden werden über die Garantiebedingungen vor der Einleitung des Bestellvorgangs informiert.

11.3 Um die Zufriedenheit des Kunden zu garantieren, gibt es beim Kauf des Online Aquarell Workshops unter gewissen Bedingungen die Möglichkeit, dass der Verkäufer das Geld rückerstattet. Da dem Verkäufer die Kundenzufriedenheit besonders am Herzen liegt, hat der Kunde die Möglichkeit unter unten genannten Bedinungen den Kaufpreis erstattet zu bekommen. Dies ist nur der Fall, wenn der Kunde nachweisen kann, dass der Online Aquarell Workhop nichts für ihn/sie ist und er/sie nichts lernen konnte.

Damit der Verkäufer dem Kunden den Zahlungsbetrag erstatten kann, muss der Verkäufer darüber informiert werden, dass der Kunde wirklich versucht hat die zu Verfügung gestellte Methode anzuwenden und umzusetzen und folgende Punkte nachweisen:
– Die Einführung und Woche 1 wurden komplett angeschaut
– Der Kunde hat das Arbeitsblatt „Aquarell-Pakt“ komplett ausgefüllt.
– Der Kunde hat den das Arbeitsblatt „Farbkreis nach Itten“ ausgemalt.
– Der Kunde hat die Aufgabe „Farbkarten Erstellung“ umgesetzt.

Wird die Kostenrückerstattung innerhalb der nächsten 14 Tage nach Kauf des Online Aquarell Workshops angefragt und die obenstehenden Punkte nachgewiesen, wird der Kursbetrag nach Überprüfung der vorliegenden Nachweise durch den Verkäufer
rückerstattet.

12. Urheberrecht an den Unterlagen, Dokumenten und Onlinekursen des Verkäufers
12.1. Die Dateien und Unterlagen dürfen nur von dem Kunden als Kunde des Verkäufers
und nur für die eigene Fortbildung des Kunden abgerufen (Download) und ausgedruckt
werden. Nur in diesem Rahmen sind der Download und der Ausdruck von Dateien
gestattet. Insoweit darft der Kunde den Ausdruck auch mit technischer Unterstützung
Dritter (z.B. einem Copyshop) vornehmen lassen. Im Übrigen bleiben alle Nutzungsrechte an den Dateien und Unterlagen vorbehalten. Das bedeutet, dass der Kunde keinerlei zusätzliche Nutzungsbedingungen erhältt. Daher bedarf insbesondere die Anfertigung von Kopien von Dateien oder Ausdrucken für Dritte, die Weitergabe oder Weitersendung von Dateien an Dritte oder die sonstige Verwertung für andere als eigene Studienzwecke, ob entgeltlich oder unentgeltlich, auch nach Beendigung der Beratung der ausdrücklichen vorherigen schriftlichen Zustimmung des Verkäufers. Eine ganze oder teilweise kommerzielle Nutzung ist ausgeschlossen.

12.2. Die auf den Unterlagen aufgeführten Marken und Logos genießen Schutz nach dem
Urhebergesetz. Der Kunde ist als solcher verpflichtet, die ihm zugänglichen Unterlagen
und Dateien nur in dem hier ausdrücklich gestatteten oder kraft zwingender gesetzlicher
Regelung auch ohne die Zustimmung von durch den Verkäufer erlaubten Rahmen zu
nutzen und unbefugte Nutzungen durch Dritte zu verhindern. Dies gilt auch nach Beendigung der Beratung fort.

12.3. Nutzungsformen, die aufgrund zwingender gesetzlicher Bestimmungen erlaubt sind, bleiben von diesem Zustimmungsvorbehalt selbstverständlich ausgenommen.

13. Haftung
13.1. Für eine Haftung des Verkäufers auf Schadensersatz gelten unbeschadet der sonstigen gesetzlichen Anspruchsvoraussetzungen folgende Haftungsausschlüsse und -begrenzungen.

13.2. Der Verkäufer haftet unbeschränkt, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht.

13.3. Ferner haftet der Verkäufer für die leicht fahrlässige Verletzung von wesentlichen Pflichten, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet, oder für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut. In diesem Fall haftet der Verkäufer jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Der Verkäufer haftet nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten.

13.4. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, für einen Mangel nach Übernahme einer Garantie für die Beschaffenheit des Produktes und bei arglistig verschwiegenen Mängeln. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

13.5. Soweit die Haftung des Verkäufers ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.

14. Speicherung des Vertragstextes
14.1. Der Kunde kann den Vertragstext vor der Abgabe der Bestellung an den Verkäufer ausdrucken, indem er im letzten Schritt der Bestellung die Druckfunktion seines Browsers nutzt.

14.2. Der Verkäufer sendet dem Kunden außerdem eine Bestellbestätigung mit allen Bestelldaten an die von Ihm angegebene E-Mail-Adresse zu. Mit der Bestellbestätigung, spätestens jedoch bei der Lieferung der Ware, erhält der Kunde ferner eine Kopie der AGB nebst Widerrufsbelehrung und den Hinweisen zu Versandkosten sowie Liefer- und Zahlungsbedingungen. Sofern Sie sich in unserem Shop registriert haben sollten, können Sie in Ihrem Profilbereich Ihre aufgegebenen Bestellungen einsehen. Darüber hinaus speichern wir den Vertragstext, machen ihn jedoch im Internet nicht zugänglich.

15. Schlussbestimmungen
15.1. Gerichtstand und Erfüllungsort ist der Sitz des Verkäufers, wenn der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist.

15.2. Vertragssprache ist deutsch.

15.3. Plattform der Europäischen Kommission zur Online-Streitbeilegung (OS) für Verbraucher: http://ec.europa.eu/consumers/odr/. Wir sind nicht bereit und nicht verpflichtet an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Aktualisierung…
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.